Veranstaltungen: 3. Bad Kissinger Telemedizinkongress 2015

3. Bad Kissinger Telemedizinkongress

- 5. Telemedizin-Fachtagung Bayern 2015 -
Eine Fachtagung der DGTelemed und Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen


23. September 2015


Thema

Telemedizin 2015 – Versorgungsalltag und/oder Nachhaltigkeit durch Gesetze?


Tagungsort

Regentenbau Bad Kissingen
Max Littmann Saal
Ludwigstraße 2
97688 Bad Kissingen


Veranstalter

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen e. V.

ZTM

www.ztm-badkissingen.de

Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V.
Landesverband Bayern

DGTelemed e.V.

www.dgtelemed.de

Schirmherrschaft

Staatsministerin Melanie Huml Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

 
Der Kongress wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege unterstützt, Staatsministerin Melanie Huml hat die Schirmherrschaft für den Kongress übernommen.

Schriftliches Grußwort von Staatsministerin Melanie Huml

Zertifizierung

Die Veranstaltung wurde als ärztliche Fortbildung bei der Landesärztekammer Bayern mit 7 Fortbildungspunkten anerkannt.


Hauptthemen im Programm

Auch in diesem Jahr dürfen wir Sie zum fachlichen Austausch nach Bad Kissingen einladen. Unter anderem legen wir einige Zeit nach der ersten Veröffentlichung eines Gesetzentwurfs ein Augenmerk auf die Inhalte des neuen „E-Health-Gesetzes“. Die Bundesregierung hat Anfang 2015 den Entwurf für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen vorgelegt mit der Zielstellung, die längst erwartete Telematikinfrastruktur zu etablieren. Der Gesetzentwurf verfolgt richtiger Weise das Ziel, die Telematikinfrastruktur mit ihren Sicherheitsmerkmalen als die zentrale Infrastruktur für eine sichere Kommunikation im Gesundheitswesen zu etablieren und sie für weitere Anwendungen im Gesundheitswesen und für weitere Leistungserbringer zu öffnen. Positiv ist zu vermerken, dass Türen für eine Nutzung der Telematikinfrastruktur auch durch Telemedizin nunmehr weit offen stehen, auch ein verbindlicher Zeitplan wird vom Gesetzgeber vorgegeben. Die Absicht, telemedizinische Leistungen zu fördern, erscheint ebenfalls an verschiedenen Stellen des Referentenentwurfes. Der 3. Bad Kissinger Telemedizinkongress will die aktuellen Gesetzgebungsaktivitäten für einen offenen Erfahrungsaustausch nutzen und der Frage nachgehen, inwieweit diese Initiativen für eine nachhaltige Gesundheitsversorgung im digitalen Zeitalter der Gegenwart ausreichend sind und ob der Entwurf Einflüsse auf eine Versorgungsgerechtigkeit nach sich ziehen könnte. Bewertet wird auch die Frage, ob das Deutsche Gesundheitswesen in der Lage ist, vor allem ambulante telemedizinische Leistungen zeitnah insbesondere in ländlichen Regionen zur Anwendung zu bringen. Telemedizinische Leistungen gewinnen vor dem Hintergrund der Stärkung der sektorenübergreifenden Kooperation von Ärzten und der Versorgung der Versicherten insbesondere in dünnbesiedelten Regionen weiter an Bedeutung. Daher wird ein weiterer Schwerpunkt auf innovative Netzwerkaktivitäten gelegt. Durch die ergänzende Themenvielfalt erwartet die Teilnehmer eine spannende Diskussionen mit Experten der Telemedizin.