Veranstaltungen: 5. Frühjahrstagung Telemedizin 2016

Eine Online-Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!
Bitte melden Sie sich vor Ort an!

 

5. Frühjahrstagung Telemedizin

Telemedizin und Pflege - sind wir bereit für neue Lösungen?


20. Juni 2016

 

Stand: 26.05.2016   Fachprogramm auf A4 drucken

Fachprogramm

09:30 Einlass, Teilnehmerregistrierung, Kaffee
10:00 Eröffnung
Prof. Dr. Hans-Jochen Brauns, DGTelemed Vorstandsvorsitzender, Berlin
Dr. Michael Schwarzenau, Vorsitzender des Aufsichtsrats ZTG, Hauptgeschäftsführer der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Münster
  Block I Initiativen, Entwicklungen und Ausbau telemedizinischer Strukturen in der Pflege, Ziele und Herausforderungen
Moderation: Prof. Dr. Britta Böckmann, FH Dortmund, Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats DGTelemed
10:20 Verfassungsrecht und Telemedizin
Prof. Dr. Hans-Jochen Brauns, DGTelemed Vorstandsvorsitzender, Berlin
10:40 IKT für die Pflege: Forschungsprojekt e-Pflege
Thilo Zelt, Projektleiter, Roland Berger GmbH, Berlin
11:00 Digitalisierung als Schlüssel für höhere Qualität und mehr Effizienz in der stationären Pflege
Irmgard Landgraf, Fachärztin für Innere Medizin, Hausarztpraxis am Agaplesion Bethanien Sophienhaus, Lehrarztpraxis der Charité Berlin
11:20 Podiumsdiskussion:
Rahmenbedingungen für moderne Pflege schaffen - wo stehen wir?

Moderation: Prof. Dr. Britta Böckmann, FH Dortmund, Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats DGTelemed
Teilnehmer: Prof. Dr. Hans-Jochen Brauns, Irmgard Landgraf, Dr. Michael Schwarzenau, Thilo Zelt
12:00 Mittagspause
  Block II Telemedizin: Mehr Qualität für Medizin und Pflege im Krankenhaus
Moderation: Rainer Beckers, DGTelemed Vorstandsmitglied, Geschäftsführer ZTG, Bochum
13:00 Digitale und sektorenübergreifende Kooperationen - ein Ausblick
Jochen Brink, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
13:30 Teleintensivmedizin und berufsgruppenübergreifende Kooperation - ein Ausblick
Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Uniklinik RWTH Aachen
14:00 Kompetenzanforderungen an das Pflegemanagement in Innovationsprozessen
Prof. Dr. Ulrike Höhmann, Universität Witten/Herdecke, Fakultät für Gesundheit
14:30 Kaffeepause
  Block III Berufs- und sektorenübergreifende Kooperation mit Telemedizin
Moderation: Günter van Aalst, Sprecher des Landesverbandes NRW, DGTelemed, Leiter der TK-Landesvertretung NRW, Düsseldorf
15:00 Moderne Pflegeversorgung in NRW
Ministerin Barbara Steffens, Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
15:30 Interview mit der Ministerin: Telemedizin und Pflege in NRW - ein Blick in die Zukunft
Günter van Aalst, Sprecher des Landesverbandes NRW, DGTelemed, Leiter der TK-Landesvertretung NRW, Düsseldorf
15:50 Antibiotika sind gefährlich
Prof. Dr. med. Sebastian W. Lemmen, Uniklinik RWTH Aachen
16:20 Antibiotika im Krankenhaus: Optimierungspotentiale durch telemedizinische Kooperation
Dr. med. Christian Juhra, MBA, Universitätsklinikum Münster
16:50 Zugang der Pflege zur Gesundheitstelematik: TeleCare, elektronische Pflegeakte, interoperable Vernetzung
Marius Greuèl, PFLEGEWERK Managementgesellschaft mbH, Berlin
17:20 Fazit und Ausblick
Wolfgang Loos, Geschäftsführender Vorstand DGTelemed, Berlin
17:30 Ende der Veranstaltung